Deutsch (DE-CH-AT)Español(Spanish Formal International)English (United Kingdom)

Sponsoren

Spanien’s selbstverschuldete Schuldenkrise?
Geschrieben von: frank   
Dienstag, den 17. Februar 2015 um 14:19 Uhr

Spanien’s selbstverschuldete Schuldenkrise?


Was Spanien tatsächlich zugrunde richtet!

07. Februar 2015

Spanien leidet weniger unter möglicherweise zu hohen Löhnen, an der Immobilienkrise oder unflexiblen Arbeitsmarkt - sondern viel mehr an der krimineller Energie, die auf allen Ebenen zu finden ist.

 

Offiziell leidet das Land unter einer Arbeitslosigkeit von 26 Prozent, sondern auch an der Schattenwirtschaft, die nach einer Studie der Vereinigung der Finanzamt-Techniker GESTHA inzwischen ein Viertel des BIP ausmacht und viele Zahlen ad absurdum führen. Weil die offiziellen Gehälter gering sind, arbeiten immer mehr, ohne dass der Staat davon mitbekommt. Viele sind gleichzeitig als Arbeitslose registriert, kassieren doppelt. Dennoch wird das Land immer wieder von internationalen Wirtschaftsinstitutionen gedrängt, “ mehr Reformen” durchzuführen, die Mehrwertsteuer von 21 auf 23 Prozent zu erhöhen und weitere Einschnitte beim Sozialstaat vorzunehmen.

Viele Spanier verstehen nicht, dass man mit Steuern auch Schulen finanziert und Krankenhäuser und das man diese bezahlen sollte, weil man sich sonst ins eigene Fleisch schneidet.”

 

“Die eigentlichen Probleme, wie die enorme Korruption und Schattenwirtschaft, geht Spanien unter Rajoy nicht an!

Die Regierung ignoriert Probleme un Korruption einfach”, sagt die in Berlin lebende spanische Anwältin Catalina Garay. Sie hat an diesem Wochenende in Segovia ein  Uli Hönes Seminar organisiert, bei dem Experten vergleichen, wie man mit Korruption und Steuerhinterziehung in Spanien und Deutschland umgeht: “In Deutschland gibt es genauso viele 'kriminelle Energie', aber es wird massiv bestraft und gesellschaftlich geächtet. Das ist für mich der große Unterschied zu Spanien.”

Ein Uli Hönes würde in Spanien gar nicht erst vor Gericht gestellt, geschweige denn verurteilt!


Ulrich "Uli" Hoeneß

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Februar 2015 um 14:39 Uhr
 

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.41 MB
Application afterInitialise: 0.031 seconds, 3.09 MB
Application afterRoute: 0.037 seconds, 3.83 MB
Application afterDispatch: 0.105 seconds, 6.22 MB
Application afterRender: 0.135 seconds, 7.52 MB

Speichernutzung

7947360

11 Abfragen protokolliert

  1. SELECT  *
      FROM jos_virtualdomain
      WHERE domain = 'marbella-2000.de'
      AND published > 0
  2. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 19)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  3. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS section, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access 
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.section
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 169
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2017-08-23 21:12:34' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2017-08-23 21:12:34' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  4. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  5. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(169)
       
      AND jf_content.reference_table='content'
  6. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  7. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(169)
       
      AND jf_content.reference_table='users'
  8. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='169'
  9. SELECT id, title, module, position, content, showtitle, control, params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_modules_menu AS mm
      ON mm.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      AND ( mm.menuid = 19 OR mm.menuid = 0 )
      ORDER BY position, ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_languages
      WHERE active=1
      ORDER BY ordering
  11. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1 
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering

Geladene Sprachdateien

Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

Keine

Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

Keine